Ziel

1.500 m2 verkehrsberuhigte Bereiche pro Jahr. Diese stärken das nachbarschaftliche Miteinander, bieten Kindern Spielzonen vor der Haustür und schaffen Raum für mehr kühlendes Grün in heißen Sommern. Ulm wird dadurch lebenswerter.

Kernpunkte

Einordnung: 1.500 m2 mag sich erstmal nach viel anhören, aber bei einer typischen Wohnstraßenbreite von über 10 m (Hauswand zu Hauswand) ergibt sich ein verkehrsberuhigter Bereich von weniger als 150 m.


Newsletter Abonnement